Ich wurde in den letzten Jahren immer wieder mal eingeladen, Vorträge zu verschiedenen “Digital”-Themen zu halten oder einschlägige Themenslots bei Fachveranstaltungen zu moderieren. Und ja, es macht mir durchaus Spaß, vor ein Publikum zu treten. Die Voraussetzungen: Ich möchte als Speaker inhaltlich zu Event und Veranstalter stehen können, meine zeitliche Verfügbarkeit (die leider größte Hürde) sowie ein (halbwegs) seriöser Honorarvorschlag.

Ich vermute, es zählt zu meinen Stärken, unterhaltsam und informativ einen Bogen zwischen Theorie, Trends, eigenen Ideen und “hands on” spannen zu können. Und das in einer Sprache, die von Interessierten verstanden wird, auch wenn sie keine Experten sind. Fachchinesisches Bullshit-Bingo hat zwar seinen Reiz (auch für mich), passt aber nicht in jeden Rahmen. Mein durchaus ehrgeiziges Ziel bei Vorträgen (und ebenso als Kurator von Fachveranstaltungen) ist, dass jede/r Zuhörer/in mindestens zwei Gedanken mitnimmt, die er/sie ernsthaft verfolgen möchte.

Ich stelle mich grundsätzlich jedem Thema, zu dem ich aufgrund meiner Erfahrungen aus Projekten der vergangenen Jahre oder aufgrund meiner Researcharbeit etwas erzählen kann. Bitte einfach nachfragen.

Und: ja, es gibt es eine Reihe von – mittlerweile perfektionierten ;) – Vorträgen, die ich gerne in Schwerpunktsetzung, Länge und Aktualität an das jeweilige Event anpasse:

  • “Social Media Strategie”
  • “Digital Storytelling”
  • “Digitale Formatentwicklung”
  • “Social PR”

// Soweit meine “Selbstvermarktung” als Speaker. //

Im Gegenzug werke ich selbst von Zeit zu Zeit als Kurator größerer und kleinerer Fachveranstaltungen … und bin damit offen für Dein Know-How. Wenn Du also denkst, Deine Erfahrungen in digitaler Kommunikation und Service Design, Deine Projekte oder Forschungsergebnisse könnten für andere interessant sein: lass’ mich wissen …

 

Über mich | via Social Media folgen | Kontakt aufnehmen